Telefonsiche Bestell-Annahme:  030 39 40 46 20
Kontakt | Newsletter | Amazonshop

Die Kalifen und die Gefährten - Eine kritische Analyse

Die Kalifen und die Gefährten - Eine kritische Analyse
19,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Ratenzahlung verfügbar zwischen 99€ und 5000€ Warenwert

  • SW11331
Die Kalifen und die Gefährten - Eine kritische Analyse Die Unterschiede zwischen den... mehr
Produktinformationen "Die Kalifen und die Gefährten - Eine kritische Analyse"

Die Kalifen und die Gefährten - Eine kritische Analyse

Die Unterschiede zwischen den beiden Hauptrichtungen des Islam, den Sunniten und den Schiiten, gründen auf den verschiedenen Beurteilungen der ersten drei Kalifen und der Gefährten des heiligen Propheten (s.) einerseits, und der Ahl-ul-Bayt (a.) andererseits. Während die sunnitische Lehre in der Regel alle Kalifen und Gefährten als wahrhaftig erachtet, ist die Betrachtung der Schia differenzierter.
 
Dieses differenziertere – und betreffend einiger historischer Personen eindeutig kritische – Bild kann aber auch aus den Hauptwerken der Sunniten selbst erkannt werden. So zeichnen vor allem die beiden in der sunnitischen Lehre als authentisch geltenden Werke „Sahih Buchari" und „Sahih Muslim" ein sehr widersprüchliches Bild der Kalifen und der Gefährten. Dieser Umstand ist aber vielen im Detail nicht bekannt.

Das vorliegende Werk analysiert die Überlieferungen aus den sunnitischen Hauptwerken, welche eine Revidierung des klassischen sunnitischen Bildes vieler Einzelpersonen und historischer Entwicklungen der Frühzeit des Islam notwendig erscheinen lassen.

Kurzinfos:
Autor: Dr. Muhammad al-Tidschani
Format: 135x210mm, Paperback
Seiten: 420
Ort, Jahr:  Bremen, 2015
ISBN 978-3-939416-92-0

 

 

Leseprobe 1:

 

Alle rechtswissenschaftlichen Regeln und islamische Glaubenssätze wurden uns von den Gefährten überliefert. Niemand kann behaupten, dass er Allah auf Grundlage des Qur’ans und der Sunna anbetet ohne die Gefährten als Mittler, um diese zwei fundamentalen Quellen für die Muslime der ganzen Welt erreichen zu können. Doch die Gefährten waren nach dem Gesandten Allahs (s.) untereinander uneinig und wichen voneinander ab, beschimpften und verfluchten einander, kämpften und töteten schließlich einander. Daher ist es uns nicht möglich, unter diesen Umständen, Regelungen von ihnen ohne Diskussionen, Kritik und Untersuchungen zu akzeptieren. Ebenso ist es nicht möglich, für oder gegen sie zu urteilen, ohne ihren Status zu kennen und ihre Biografien zu lesen bezüglich ihrer Taten zu Lebzeiten des Gesandten (s.) und nach seinem Tode. Dies ist notwendig, um die Vertrauenswürdigen von den Fälschern zu unterscheiden, den Gläubigen vom Korrumpierten, den Ernsthaften vom Heuchler und solche unterscheiden zu können, die auf ihren Fersen kehrt gemacht haben von solchen, die (dem Islam) ergeben geblieben sind.

Bedauerlicherweise erlauben die Ahl al-Sunna das im Allgemeinen nicht und verhindern vehement Kritik an den Gefährten oder am Auffinden von Fehlern bei ihnen. Sie sind mit allen von ihnen zufrieden und entsenden Segenswünsche auf sie, so wie sie Segenswünsche auf Muhammad und die Familie von Muhammad entsenden, ohne Ausnahme von irgendeinem von ihnen. Die Frage, die der Ahl al-Sunna wa al-Dschama’a gestellt werden muss, ist diese: Hat die Kritik und das Auffinden von Fehlern an den Gefährten die Verbannung aus dem Islam verdient? Oder steht diese Handlung im Konflikt mit dem Qur’an und der Sunna?

Um diese Frage zu beantworten, ist es für mich notwendig, die Taten und Aussagen einiger der Gefährten zu Lebzeiten des Gesandten (s.) und nach seinem Tod zu untersuchen unter Bezugnahme dessen, was die Gelehrten der Ahl al-Sunna in ihren Sahihs, Musnads und historischen Werken erwähnten. Das werde ich prägnanter Art und Weise ohne Bezugnahme auf schiitische Bücher tun, da ihre Ansichten bezüglich einiger Gefährten wohl bekannt sind und keiner weiteren Erhellung bedürfen.

Um jede Irritation zu beseitigen und einem Gegner keine Beweise zu überlassen, mit denen er gegen mich argumentieren könnte, muss ich Folgendes erklären: Wenn wir in diesem Kapitel Gefährten erwähnen, beziehen wir uns auf einige, nicht auf alle von ihnen. Diejenigen, auf die wir uns beziehen, könnten die Mehrheit oder die Minderheit sein, wir werden dies im Laufe unserer Nachforschung aufdecken, wenn es Allah wünscht.

 

Leseprobe 2:

**********************************************
Folglich sieht man heute verschiedene Arten und Typen von Gebeten unter den Muslimen. Man denkt, sie seien eins, aber ihre Herzen sind entzweit. Auch wenn sie sich in einer Reihe zum Gebet aufstellen, wirst du einen sehen mit seitlich hängenden Armen, während ein anderer seine Arme verschränkt. Ein anderer hält seine verschränkten Arme auf spezielle Weise, wobei er die Arme über den Nabel platziert, während ein weiterer sie in der Nähe seines Herzens platziert. Und noch ein anderer wird seine Füße zusammenhalten, wohingegen ein weiterer mit gespreizten Füßen dasteht. Jeder von ihnen glaubt, dass er es richtig macht. Wenn du jemanden darüber befragst, wird dir gesagt werden: »Mein Bruder, das sind nur verschiedene Arten, schenke ihnen keine Beachtung, sondern bete, wie du willst, denn das Wichtigste ist, dass du betest.«

Ja, das ist bis zu einem gewissen Punkt wahr, denn in der Tat ist das Wichtigste das Gebet. Aber es ist entscheidend, dass das Gebet in der Form des Gebets des Gesandten Allahs (s.) vollzogen wird, denn er sagte: »Betet, wie ihr mich habt beten sehen.« Es ist daher notwendig für uns, jede Anstrengung zu unternehmen, um nach dem (richtigen) Gebet des Gesandten (s.) zu forschen, denn das Gebet ist die Säule der Religion.
***********************************************

Weiterführende Links zu "Die Kalifen und die Gefährten - Eine kritische Analyse"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Kalifen und die Gefährten - Eine kritische Analyse"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
TIPP!
Zulfikar Kette Zulfikar Kette
11,00 € *
TIPP!
Zuletzt angesehen